Yoga

Yoga umfasst mehrere Aspekte
Körperübungen / Asana
Atemübungen / Pranayama
Ausrichtung / Meditation
Textstudium
persönliche Lebensführung sowie
das eigene Verhalten zu anderen Menschen und zur Welt.
In diesem traditionellen Yoga nach Sri. T. Krishnamacharya, nach dem ich unterrichte,
ist es Ziel, die Schüler allmählich in all diese Aspekte des Yoga einzuführen.

Das Wort Yoga bedeutet Zusammenfügen, Verbinden, Integrieren und symbolisiert die
Einheit von Körper, Atem und Geist. Dieser ganzheitliche Übungsweg hilft Ihnen Ihre
Kräfte, Fähigkeiten und Möglichkeiten auszuschöpfen und miteinander in Einklang zu
bringen. Ein Zustand tiefer Ruhe und klarer Erkenntnis ist das Ergebnis
– ein Zustand, der eine intensive Begegnung mit sich selbst ermöglicht.

Ein paar Leitgedanken über die Sie reflektieren sollten,
bevor Sie mit Yoga beginnen:

Was erwarte / wünsche ich vom Yoga Üben?
Nehme ich mir die Zeit regelmäßig zu üben?
Was sind meine Stärken / Schwächen?
Bin ich offen für neue Erkenntnisse?
Kann ich meine persönlichen Erfahrungen ernst nehmen?
Möchte ich mich tatsächlich auf etwas Neues einlassen, was möglicherweise eine Veränderung in meinem Leben nach sich zieht?
Möchte ich Yogalehrer werden? Nach mindestens drei Jahren Yoga üben, kann man sich für eine qualfizierte Yogalehrerausbildung zum Beispiel beim BDY entscheiden.